Hygiene ist die Grundlage für Tiergesundheit und Ihren betrieblichen Erfolg. Wir beraten Sie umfassend über individuelle Problemlösungen bei Coli, Clostridien & Co.
Mit kompetenten Partnern helfen wir Ihnen die Leistungsreserven in Ihrem Betrieb nutzbar zu machen. Bauen Sie auf unsere Erfahrung – für einen gesunden Tierbestand.
  • Wasseruntersuchung
  • Wasseraufbereitung
  • Chlordioxid, Dosierung & Erzeugung
  • ECA-Technik, Salzelektrolyse
  • Dosiertechnik
  • Enthärtung
  • Reduktion von Eisen & Mangan
  • Reduktion von Sulfat
  • Reduktion von Nitrat
  • Reinigungsmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Futtersäuren & Spezialfutter
  • Urgesteinsmehl ZEOSAN
Unsere Partner

 

Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an.

 

UEG - innovativ

Europäische Innovations- und Partnerschaftschaftsprojekte (EiPs)

Nutztierhaltung und Verbesserungen im Tierschutz sind ein Leitthema der UEG Hohenlohe-Franken. 

In EiP-Gruppen mit Mitgliedern aus Bildung, Beratung und Praxis werden wichtige Grundlagen und praxisnahe Informationskonzepte entwickelt, die aus Mitteln der Europäischen Union und dem Land Baden-
Württemberg – innerhalb der ELER-Projekte – gefördert werden. Für das EiP-Coachingssystem „Schweinesignale  erkennen, verstehen und handeln“ sind wir Projektleiter!

 

Tierschutz fängt mit Training an

Unsere maßgeschneiderten Trainingsformate
für unsere Tierhalter sind nah am Tier, aber
vor allem auch praktisch und didaktisch auf
dem neusten Stand. Denn: Wer Schweine
lesen kann, kann sie gut betreuen.

 

 

 

Das Herzstück des Projekts Schweinsignale erkennen, verstehen und handeln: Die Schweinesignal-App „FitForPigs“ ist seit Mitte 2020 als erste Schweinesignal- App in den Stores – get the App!

 

Die Schweinesignal-App dient Betreuern von Schweinen als Informations-,und
Hilfetool. Sie ermöglicht einen Vergleich und die Identifikation von Symptomen und Krankheitsbildern.

Mit verknüpften Erklär-und Infovideos lassen sich praktische Lösungsansätze finden.
E-Learning als App: klar strukturiert – intuitiv zu bedienen!

 

EIP-Projekt Ebermast

Ebergeruch im Fleisch ist unerwünscht. Bisher wurden männliche Ferkel
aus diesem Grund kastriert, was ab Beginn 2021 nur noch unter Betäubung
geschehen darf. Ziel des Projekts ist, spätestens zu diesem Zeitpunkt
praxistaugliche Alternativen anbieten zu können. Die UEG arbeitet
in einem wissenschaftlichen Rahmen an der Erforschung und Erprobung
spezieller Mastprogramme für Jungeber, die dazu beitragen, den Fleischgeruch
zu neutralisieren, um den Marktanforderungen des Lebensmittelhandels
gerecht zu werden.

 

EIP- Projekt Qualitätsfleisch

Durch Einkreuzungen alter Robustrassen in die Genetik der Deutschen
Landrasse und des Deutschen Edelschweins wird hochwertiges Schweinefleisch
mit Qualitäts- und Genusswerteigenschaften entwickelt. Die
Haltung der Tiere erfolgt nach Tierschutzstandards, die Fütterung auf
Grundlage einheimischer GVO-freier Futtermittel und die Schlachtung
unter Berücksichtigung von Tierschutzaspekten – mit Erhaltung der
Fleischqualität. Alle fleischtechnologischen Prozesse werden auf die
Erzeugung von Premiumprodukten ausgerichtet.
Prozessqualität sowie Produktsicherheit werden durch ein transparentes
Datenmanagement auf allen Produktionsstufen gewährleistet.

   
UEG Aktuell
17.06.2022

UEG Chronik